Sparen vs. Investieren

Im Alltag begegnen uns die Worte „Sparen“ und „Investieren“ regelmäßig. Ob in Zeitungsartikel am Morgen, in der Werbung unterwegs oder im Supermarkt am Abend. Doch worin unterscheiden sich die beiden Verben? Existiert überhaupt eine Unterscheidung oder sind die beiden Worte gar Synonyme für ein und dasselbe?

Bei einem Blick in den Duden fällt auf:

Sparen bedeutet Geld wird nicht ausgegeben sondern zurückgelegt.

Schauen wir uns Beispiele aus dem Alltag an:

  • Wir sparen uns den Kaffee-To-Go beim Bäcker,
  • Wir sparen 19% Mehrwertsteuer oder
  • Wir sparen 20%, weil ein Produkt im Angebot ist.
  • Wir sparen 2 Euro in die Spardose.

 

Beim Investieren sagt der Duden:

Investieren heißt, Geld langfristig in Sachwerte anzulegen.

Beispiele wären:

  • Wir investieren Geld in Aktien,
  • Wir investieren in Bildung,
    oder
  • Wir investieren Zeit.

 

Ein erster Unterschied ist erkennbar:
Investieren ist in seiner Anwendung oftmals aktiver. Statt Zeit zu sparen, wird Zeit bewusst investiert.

Oder: Geld wird nicht gespart sondern investiert!

Für Dich? 

Für Dich bleibt die Entscheidung, ob du lieber passiv Geld sparen möchtest oder aktiv Geld investierst. Investieren ermöglicht Mehrwerte zu generieren.

Am Ende ist der Mittelweg entscheidend. Im Alltag sollte mit Bedacht Geld gespart werden um mehr investieren und mehr Mehrwerte erschaffen zu können.