Wie Analystenempfehlungen gefunden werden:

Empfehlungen kennt jeder. Ob eine gute Bar in der Stadt, für ein neues Smartphone oder einem Urlaubsziel.

Aber wie funktionieren Empfehlungen an der Börse? Wer erstellt die Empfehlungen und was hat es damit aufsich?

Empfehlungen an der Börse unterscheiden sich nicht von jenen in deinem Alltag. So wie Du Empfehlungen für die Feierabendbier-Bar aussprichst, sprechen auf der anderen Seite Aktienanalysten Empfehlungen für bestimmte Aktien aus.

Aber nicht einfach so. Aktienanalysten beschäftigen sich beruflich mit den Aktien und begutachten oftmals die Unternehmen, Wettbewerber, das Marktumfeld, und viele weitere wirtschaftliche Einflüsse.

Am Ende der Begutachtung fällt das Urteil. Analysten haben hier meistens drei Kategorien:

  • kaufen
  • halten
  • verkaufen

„Kaufen“ bedeutet, dass das aktuelle Kursziel noch nicht erreicht ist. Halten bedeutet, dass die Aktie eher einen Seitwärtstrend vollzieht und es sich empfiehlt, abzuwarten. Verkaufen bedeutet, die Aktie wird Dir eher Verluste als Gewinne bescheren.

Dennoch bleiben Empfehlungen subjektiv. Es gibt keine objektive Empfehlungen für den Kauf, das Halten oder den Verkauf von Aktien.

Du solltest Dir vor einer Empfehlung klar werden, dass Interessen im Spiel sein könnten – im Spiel sein werden. Hier kann abgeklopf werden, wie viele Analysten eine Aktie bereits vorher empfohlen haben und vor allem, was diese Analysten zur jeweiligen Aktie verfasst haben. Daneben gibt es selten Aktien ohne Gegenanalysen oder Halten-Kommentaren.

Beim Blick in die Empfehlung fällt auf, dass die Empfehlungen ein Kursziel beinhalten. Analysten geben der Aktie noch 3%, sehr positiv 30% oder eher minus 5%. Analysierten in der Vergangenheit mehrere Analysten Aktien, so existiert oftmals ein Mittelwert. An diesem lässt ich eine Orientierung ablesen, inwieweit aktuelle Analysten über die Stränge schlagen oder die Aktie eher tendentziell eine pessimistische Zukunft vorhersehen.

Wie lassen sich Empfehlungen finden?
Eine Möglichkeit ist diese Seite hier!

Scrolle herunter zu:

Aktien / Empfehlungen mit dem größten Kurspotenzial (90 Tage)

Anschließend kannst Du in der Tabelle die entsprechenden Aktien neu ordnen.

  • Alphabetisch nach dem Aktiennamen
  • nach dem aktuellen Potential
  • den „Kaufen“-Empfehlungen
  • den „Halten“-Empfehlungen
  • den „Verkaufen“-Empfehlungen

Daneben kannst Du filtern, ob Aktien aus allen Regionen enthalten sein sollen, oder beispielsweise nur europäische Aktien.

 

Empfehlungen sind subjektiv und gefährlich! Du kannst beim Kauf – rein nach Empfehlungen – Geld verlieren! Empfehlungen können falsch sein und folglich beim Verkauf zu Verlusten führen!

 

Welche Unternehmen findest Du gerade spannend?

Schreibe Finanu einen Kommentar: